Engagement

friLingue arbeitet seit dem Jahr 2014 mit Kovive zusammen. Kovive ermöglicht Ferien und Erholung für die Schwächsten unserer Gesellschaft.
Jedes Kind verdient liebevolle Betreuung und gezielte Förderung. Deshalb helfen wir armutsbetroffenen Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Unsere Angebote bieten Entwicklungs- und Zukunftschancen. Damit diese auch Kindern aus finanziell benachteiligten Familien nicht verwehrt bleiben, dafür setzen sich friLingue und Kovive gemeinsam ein. Insgesamt werden durch diese Zusammenarbeit jährlich mehr als 20 Sprachferien in der Schweiz zu einem reduzierten Preis ermöglicht.

Auch Workcamp Switzerland ist ein langjähriger Partner von friLingue und vermittelt uns Freiwillige aus der ganzen Welt. Diese meist jungen Erwachsenen füllen unsere Sprachaufenthalte zusätzlich mit Energie und tragen mit ihren spannenden Hintergründen und Geschichten zu einem bunten und multikulturellen Camp bei. So haben bislang 37 internationale Volunteers aus 18 Nationen unsere Camps bereichert. Diese kamen aus Russland, Hong Kong, Türkei, Thailand, Mexiko, Japan, Serbien, Korea, Italien, Taiwan, Frankreich, Dänemark, Spanien, Afghanistan, Brasilien, Äthiopien, Georgien und natürlich der CH.
Workcamp ermöglicht Ferien auf unkonventionelle Art und Weise, im Rahmen eines erlebnisreichen Aufenthalts fernab von Touristenströmen, um Kultur und Volk hautnah kennenzulernen und einen guten Zweck zu erfüllen. Als Volunteer setzt du dich dabei zwei Wochen lang gemeinsam und auf freiwilliger Basis für eine gute Sache ein – und zwar im ökologischen, sozialen oder kulturellen Bereich. Doch ist es nicht nur die Arbeit, die auf dich wartet, sondern auch Ausflüge, Einheimische und jede Menge spannende Erlebnisse.

Seit 2017 kooperiert friLingue auch mit der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit. Wir nehmen am Austausch- und Mobilitätsprogramm teil.
Die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit ist eine interkantonale Organisation aller 26 Kantone. Sie fördert die Verständigung zwischen den Sprachgemeinschaften und Kulturen sowie die Zusammenarbeit unter den Kantonen und mit dem Bund. Sie ist dem föderalistischen Staatsgedanken verpflichtet. Der kulturpolitische Brückenschlag ist ein zentraler Zweck der von allen Kantonen getragenen ch Stiftung. Seit 1976 hat sie ein vielfältiges Angebot im Dienst der formalen und nicht-formalen Bildung entwickelt.

friLingue kauft die Nahrungsmittel wenn möglich direkt beim Bauer. Wir kochen mit regionalen und frischen Lebensmitteln.

Der Kluge reist im Zuge. friLingue reist mit der Bahn. Während unseren Ausflügen benutzen wir - sofern möglich - die öffentlichen Verkehrsmittel.